20071113

Telefondrang vs. Telefonzwang

Eigentlich telefoniere ich für mein Leben gerne. Stundenlanges Quatschen mit Bekannten und Freunden über wichtige und unwichtige Dinge des Lebens, die aktuellen Geschehnisse, Verabredungen ausmachen oder sich absprechen – um nur einige Möglichkeiten des Inhalts zu nennen.

Ist man jedoch gezwungen, diverse Telefonate zu führen, spreche ich schon gar nicht mehr so gerne durchs Telefon zu einer unbekannten Stimme am anderen Ende. Da wird der Anruf beim Arzt, um einen Termin auszumachen oder das Gespräch mit fremden Leuten, die unfreiwillig Opfer einer Umfrage wurden, zur Herausforderung.

Das klingelnde Warten wird zum nervtötenden Moment, der meist jedoch durch eine nette Stimme unbegründet war. Die unbekannte Stimme in der Leitung ist eben (meist) auch nur ein Mensch.



No comments: