20071031

Halloween 2007 - Nachtrag

Beim stöbern nach diversen Clips fiel mir auf, das auch youtube.com eine dezente Hommage zu Halloween auf der Website positioniert hat. Gefällt mir, find ich gut.

Halloween 2007

Heute ist Halloween. Ein Abend, der die Kinder auf die Straßen treibt, die jungen und älteren Erwachsenen auf Partys zieht und die Erwachsenen ruhig und besinnlich stimmt, da morgen Gedenktag der Heiligen bzw. Verstorbenen (Allerheiligen) ist.

Da der letzte Punkt in der Seminararbeit gesetzt und für okay empfunden wurde, kann ich für meinen Teil getrost zur anstehenden WG-Party gehen. Viele Bekannte aus Studium und drum herum haben sich angemeldet. Ich bin gespannt, wer und was mich erwartet.

In diesem Sinne – happy Halloween.


20071028

Zeitfakten

Auch wenn dieses Wochenende eine Stunde länger dauerte, als die ca. 51 anderen des Jahres, neigt es sich nun dem Ende…

Obwohl es nur um diese EINE Stunde länger war, passierte so einiges. Der Großteil der Zeit war mit Seminararbeit und anderweitiger Kreativarbeit verplant, jedoch war auch die Zeit zur Geselligkeit gegeben. Eine nette und angeregte Unterhaltung folgte der nächsten – sowohl Freitag als auch Samstag. Dadurch lernte man die ein oder andere Person (besser) kennen und schätzen, konnte sie also somit als neue Bekanntschaften verzeichnen. Allerdings musste dieses Wochenende auch eine nahe stehende Person verabschiedet werden. Irgendwann ist die Zeit zu Ende – das ist der Lauf der Dinge.

Und ich setze meinem Wochenende nun auch ein Ende. In diesem Sinne – bis zur neuen Woche.

20071024

Amy Winehouse live in concert

Auf der Suche nach Eingebung und Erkenntnis bin ich auf bild.de auf Amy Winehouse gestoßen, die sowohl durch ihren Song „Rehab“ als auch durch ihre ausufernden und erschreckenden Drogenexzesse von sich zu reden machte.

Heute Abend bietet sich die Möglichkeit, ihr musikalisches Können erneut zu entdecken und mitzuerleben. Für die einen live vor Ort in München, für die anderen zuhause oder unterwegs per Stream im WWW.

Mal wieder eine interessante Sache und ich werde mal reinschauen und v.a. reinhören, was uns von der 24jährigen Soulsängerin geboten wird.

Bildmaterial: bild.de

20071023

Unerfüllte Erwartungen

Man steht vor einer Aufgabe, die auf den ersten Blick interessant und hoch aktuell scheint. Die Denkweise: sicherlich findet man genügend Material, um diese Aufgabe – mit dem nötigen Hintergrundwissen – gekonnt zu lösen. Bei genauerer Beleuchtung stellt sich dann jedoch heraus, dass dem gar nicht so ist.

Das erste Buch verschlungen und nur mäßig befriedigende Erkenntnisse gewonnen, das zweite Buch nur noch halb motiviert lesend, weil nicht sonderlich hilfreich, fragt man sich, ob das Thema der Aufgabe die richtige Wahl war?

Der Zeitdruck zwingt einen jedoch zu inhaltlichen Aussagen und Ergebnissen und nicht zu allgemeinen, haltlosen Überlegungen. Deshalb wird nun weiter gelesen und gehofft, doch noch die erwünschten Ergebnisse zu bekommen, um die aufgebauten Erwartungen erfüllt zu bekommen.

20071021

Gratuliere, die Zweite

Der bereits vor zwei Wochen angekündigte Bayernpokal fand nun also am vergangenen Samstag in Regensburg statt. Diesmal nur zu zehnt anstatt zu zwölft gestartet, war die gemischte Gruppe nicht minder erfolgreich.

In den Disziplinen Singen und Turnen musste dieses mal das Können unter Beweis gestellt werden. Die Qualifikation am Nachmittag in der Vorrunde war mit 10 Punkten im Turnen und 9.9 Punkten im Singen erreicht. So durften wir abends im Finale nochmals gegen die drei besten der jeweiligen Disziplin antreten. Dabei erreichten wir im Turnen das Traumergebnis von insgesamt 20 Punkten und sicherten uns den 1.Platz. Im Singen konnten wir uns ebenfalls auf eine 10.0 steigern. Jedoch waren unsere Kontrahenten mit zweimal 10 Punkten um 0.1 Punkte besser. Wir haben uns jedoch nicht minder über einen guten zweiten Platz gefreut.

Die zweite Gruppe des TSV 1847 Weissenhorn, die Mädchengruppe, verpasste sowohl im Turnen als auch im Singen leider knapp den Einzug ins Finale, sodass der Wettkampf bereits nachmittags vorüber war.

Auch dieses Wochenende war trotz einer eisigen Turnhalle, kalter Duschen, schlechter Rahmenorganisation und so manch anstrengendem Rentner wieder durchaus nett – zum einen der Gruppe wegen, zum anderen des daraus resultierenden Spaßes. Auch das Widertreffen mit bereits altbekannten Gesichtern inner- und/oder außerhalb der Wettkampfstätte trug einen großen Teil bei.

Somit gelang uns in Regensburg der diesjährigen Wettkampfsaison ein gelungenes Ende und ich bin gespannt, was uns in der kommenden Saison erwartet.



Clips 
Turnen (Vorrunde: 10 Punkte)
Singen I      (Finale: 10 Punkte)
Singen II    (Finale: 10 Punkte)

20071016

War da nicht noch etwas...?!

Die erste Stresswelle läuft so langsam aus und man wird ruhiger, genießt das Nichtstun für einen kurzen Moment. Es mag aber nicht gelingen, voll und ganz zu genießen, weil man im Hinterkopf den Gedanken mit sich herumträgt, dass es eben doch noch etwas zu tun gibt.

Bei angestrengten Überlegungen, um was es sich konkret handeln könnte, kommt leider nichts heraus. Also tut man weiterhin nichts, als versuchen zu genießen – und es gelingt immer besser…

20071014

Gute Nacht

Ein arbeitsintensives und wenig abwechslungsreiches, aber dennoch interessantes und geselliges Wochenende neigt sich solangsam dem Ende. Man freundet sich mit dem Gedanken an, bald ins Bett zu gehen, um morgen nicht total übermüdet in die neue Woche starten zu müssen. Noch das ein oder andere Telefonat hinter sich gebracht, geht’s dann auch schon daran, den Gedanken in die Realität umzusetzen.

In diesem Sinne – gute Nacht.

20071013

Stressige Zeiten

Gerade mal seit 1,5 Wochen hat einen der FH-Alltag wieder eingeholt und jegliche Befürchtung über stressige Stunden haben sich bewahrheitet. Eine Mixtur aus Vorlesungen, Fachbücher schmökern und kreativ sein bestimmt die Zeit, sodass außerschulische Aktivitäten wie Freunde treffen, Sport oder einfach mal Nichtstun gut überlegt sein müssen, um sie im Tagesgeschehen unterzubringen.

So bekommt man gar nicht mehr mit, das Bruce Darnell nicht mehr bei Heidi’s Topmodels mitwirken darf, dass es bild.de nicht mehr für wichtig erachtet, über Britney’s neue unten-ohne-Bilder in der Hauptschlagzeile zu berichten oder anderen interessanten, unnützen Unsinn.

Im diesem Zuge ist es auch mal ganz angenehm, einen gemütlichen Abend zuhause, fern ab von Party, Stress und sonstigem Gedöns zu verbringen – zumal es morgen in eine neue Kreativrunde geht.

20071007

Gratuliere!

Am vergangenen WE fanden in Bad Honnef die 27. Deutschen Meisterschaften der TGM/TGW-Gruppen statt. Auch die gemischte TGW-Gruppe des TSV Weißenhorn war mit an Bord, setzte sich gegen die 14 Kontrahenten durch und platzierte sich mit ingesamt 39.30 Punkten auf Rang 1.
[Turnen: 9.95 | Staffellauf: 9.35 | Medizinballweitwurf: 10.00 | Singen: 10.00]

Neben den sportlichen und musikalischen Leistungen standen v.a. Geselligkeit und Spaß auf dem Plan. So verbrachten wir in den vergangenen zwei Tagen den ein oder anderen lustigen Moment in der ein oder anderen witzigen Situation zusammen.

In diesem Sinne freue ich mich auf einen hoffentlich ähnlich erfolgreichen Bayernpokal 2007 in zwei Wochen in Regenburg.


vordere Reihe: Bernhard|Silke|Katrin|Melina|Jules|Bernd
hintere Reihe: Martin|Hans|Feli|Meike|Melanie|Webs|Jan
[jeweils von links nach rechts]




20071004

Einfach mal abschalten...

Der Stundenplan steht, die Aufgaben wurden erteilt, die Erwartungen sind hoch – damit steht eine anstrengende, arbeitsintensive, aber sicherlich auch spannende und lehrreiche Zeit vor mir.

Um wieder Kraft zu tanken und von neuem an kreativ werden zu können, muss man auch mal abschalten. Glücklicherweise gibt es hierfür die Weiten des WWW, die mir durch so manche Bekanntschaft, den ein oder anderen Clip oder sonstige interessante Dinge das Abschalten ermöglichen. Und dazu noch die passende Musik. Dann sollte es allenfalls zu schaffen sein.

Ein Musikclip, der zum abschalten und träumen einlädt, ist sicherlich folgender. In diesem Sinne – viel Spaß beim einschalten und anschließenden abschalten.



20071002

Und jetzt singt sie auch noch...

Barbara Schöneberger und „The Berlin Pops Orchestra“ machten auf ihrer "One Night To Remember"-Deutschland-Tour heute Abend Halt im Stuttgarter Theaterhaus und gaben ihr letztes von insgesamt sechs Konzerten.

Der rote „Liebes“-Faden in Form von eigenen und gecoverten Chansons, zog sich durch den gesamten Abend. Ihr witziges Auftreten, ihre überraschend gute Stimme und ihre vier unmöglichen, aber liebenswerten Outfits machten den musikalischen Abend, zusammen mit dem gekonnten Spiel des Berlin Pop Orchestras, zu einem beeindruckenden Spektakel.

Man darf gespannt sein, was Frau Schöneberger im kommenden Jahr im Repertoire hat, wenn sie im Frühjahr wieder auf Tour geht und es auch sicherlich dann wieder schafft, die Konzertbesucher mit einem Lächeln nach Hause zu schicken.


ZDF-Berichterstattung über Tour-Auftakt in Hamburg

20071001

Einfach mal gemacht...

Man beginnt nichtsblickend damit, sich zu registrieren und werkelt rum. Man lernt von Tag zu Tag mehrere Einstellungen vorzunehmen, um individueller auftreten zu können. Was sich dahinter verbirgt und welche Alternativen sich noch bieten, weis man nicht, weil man einfach drauf los gemacht hat, ohne sich im Voraus darüber zu informieren.

Aber dann gibt es Freunde, die einem Tipps und Ratschläge geben, wie man chicer auftreten könnte. Mit `nem anderen Programm – und man steht wieder nichtsblickend am Anfang.

Aber es ist eine Herausforderung und mit der nötigen Portion Zeit, Geduld und Feedback sollte man sich auch dieser stellen und das Beste daraus machen.

In diesem Sinne wird erstmal hier weiter geblogt, bis ich die für mich neue, bessere Variante durchschauen und verstehen und dadurch umsetzen kann.