20080229

Ulm ist Provinz!

Leider ist das nicht nur eine Floskel ohne jegliche Bedeutung, sondern wie ich heut Abend erneut verstellen musste, bitterer Ernst.

Im Klub Knarz herrschte gähnende Leere, sodass wir uns nach zehn Minuten nach einer Alternative umgesehen haben. Also ging es ab Richtung Citrus. Dort angekommen, war es genauso ernüchternd. Nicht nur dass man das Gefühl hatte, dass die Abiturienten aus dem Umland zum ersten Mal Einlass in einen Club erhalten haben oder sich billige Privat-Gogos nach ihrer Stange sehnen…Nein, selbst die Musik war unterstes Niveau: alt, abgedroschen, längst tot gespielt.

Man fragt sich, was mit dem Ulmer Nightlife passiert ist. Die letzten Wochen waren immer enttäuschend. Jeder Versuch, in Ulm einen coolen Abend tanzenderweise zu verbringen, scheiterte kläglich. Wo sind die ganzen Leute, die man früher in den Clubs angetroffen hat? Wo sind die neuen Songs, die man nicht kennt und fast durchdreht, weil man sie noch nicht in den Charts findet? Wo sind die guten „alten“ Zeiten?

In diesem Sinne hoffe ich, dass es im Ulmer Nachtleben hoffentlich bald wieder aufwärts geht.

No comments: