20080706

Wochenendrückblick

Vergangenes Wochenende war es wieder soweit. Die Weißenhorner Turner waren beim Landesturnfest in Friedrichshafen und haben sich mal wieder von der besten Seite gezeigt. Nicht nur, dass es Gruppenintern mal wieder sehr spaßig war, diverse Stunden neben-, vor-, hinter-, auf- oder übereinander zu verbringen, sondern auch die durchaus sexy Umgebung hat ihren Teil dazu beigetragen. Den schönen Bodensee mit den Bergen im Hintergrund, einer ordentlichen Portion Sonnenschein, frohen Gemütern und gelockerter Stimmung, könnte man fast auf die Idee kommen, sich in südlichen Gefilden zu bewegen. 

Den Freitag mit Turn- und Singtraining, Anfahrt und -kunft verbracht, ging der Wettkampf in aller Frühe los. Um 8 Uhr ging's zur Rundenstaffel (9,80 Punkte), um dann um 9:30 Uhr zu werfen (10,0 Punkte). Einsingen vor zahlreichen Zuhörern stand als nächstes auf dem Programm, um dann um 11:30 Uhr die nächste Höchstnote (10,0 Punkte) zu kassieren. Danach war erst mal Zeit überbrücken angesagt, was sich im Schatten der Bäume recht gut aushalten ließ, um dann um 15:30 Uhr zur letzten und aufregendsten Disziplin anzutreten: Turnen (10,0 Punkte). 

Abends mischte man sich zunächst bei niveaulosester Musik Stimmungsmusik unter's hungrige Publikum, um dann den Abend an einer der Seebühnen bei Klängen aus den 70ern zu verbringen. 

Der Sonntag begann dann mit Zusammenräumen, um nach dem Frühstück gleich zur "Show der Sieger" zu kommen, wo nochmals ein Sing-Auftritt im Stadion bei gefühlten 35°C auf dem Programm stand. Hier kam dann auch letzten Endes raus, dass wir als bayerische Gruppe beim Landesturnfest Baden-Württemberg nur aktive Zaungäste waren und außer Konkurrenz waren. Das Gefühl, dennoch in allen Disziplinen vor den württembergischen Gruppen zu sein, tut jedoch auch gut, ohne selbst gewürdigt worden zu sein - wenn's auch leider mit 0,1 Punkten nur zum zweiten Platz gereicht hätte.

In diesem Sinne - auf eine lustige, spannende und herausfordernde Wettkampfsaison 2008.











No comments: