20090209

Semesterende - persönliche Aspekte.

Natürlich wird so ein Semester nicht nur fachlich, sondern auch persönlich abgeschlossen. Da es dieses Jahr für viele nicht nur das Semester-, sondern gleichfalls auch das Studienende darstellte, bestand noch mehr Grund zum feiern.

So wurde in diversen Lokalitäten in kleinen Grüppchen vorgefeiert, um sich dann im Roxy zum gemeinsam heiteren feiern zu vereinen. Leider hat außer uns kaum einer den Weg dorthin gefunden, sodass wir mit ca. 30 anderen Leuten in den total leeren und kalten Hallen standen und uns dazu entschlossen, weiterzuziehen. So verlies man Location 1 und enterte Location 2. Dort angekommen, wurde ausgelassen getanzt, Bier, Schnaps und Fanta getrunken, gestaunt, gelacht, geredet,... kurzum: eine super Zeit verbracht. Irgendwann in den frühen Morgenstunden hat's dann aber auch gereicht und es hieß Abschied nehmen. Ein seltsames Gefühl, wenn man sich wie immer verabschiedet, man aber genau weiß, dass man sich wohl in den kommenden Monaten und Jahren wohl kaum bzw. gar nicht mehr sehen wird. Aber sag niemals nie und da Optimist zählt hier ein "Bis bald." deutlich mehr als ein "Bis dann."

In diesem Sinne - Bis bald.

No comments: