20090704

Tänzelnde Bewegung.

Leider war die gestrige Party, zu ich noch recht spät aufgeschlagen bin, nicht unbedingt gut besucht. Die dünne Besucherdichte jedoch hat es mir ermöglicht, die verschiedenen Tanzstile zu der durchaus gut tönenden elektronischen Musik der jungen Dame aus Berlin etwas genauer anzuschauen.

Neben einigen, die ihre Körper durchaus rhythmisch passend durch die Takte der Musik bewegten, gab es auch immer mal wieder den ein oder anderen, der auf der Suche nach dem Takt der Musik völlig verloren war und leider auch keine Chance mehr hatte, auf den richtigen Weg zu kommen.

So wurden Füße mehr oder weniger gekonnt auf den Betonboden getreten, Arme gewinkelt, gewackelt oder wild in die Luft gestreckt. Hüften gekreist, mit Popos gewackelt, Brüste geshaked oder wilde Pirouetten gedreht. Gerne tanzenderweise auch mal an sich oder dem Gegenüber über die verschiedensten Körperteile betatscht, wurde der durchdringende Beat des Basses in den Hintergrund gestellt.

In diesem Sinne bleibt am Ende nur die Frage, welchem Tanzstil man sich selbst unterordnen sollte. Aber glücklicherweise sieht man sich selbst dabei nicht und wird sich diese Frage wohl nie beantworten können.

No comments: